Montag, 19. Juni 2017

Montagsfrage: Gibt es manchmal Bücher, bei denen du zögerst sie zu lesen, obwohl du sie eigentlich unbedingt lesen willst?

Hallo ihr Lieben, schönen Montag euch allen! :)

Ich hoffe die heutige Frage ist nicht zu mysteriös, ich fand es schwer dieses Gefühl, das ich manchmal habe, in eine Frage zu stecken, aber mich interessiert brennend, ob ihr das auch kennt.

Irgendwie habe ich es ja schon angedeutet, also ja, ich zögere manchmal [häufiger als ich will] ganz schön, was manche Bücher betrifft. Das können Bücher sein, die ich vorbestellt habe und sehnsüchtig auf den Erscheinungstermin gewartet habe, welche, die mich in der Buchhandlung unheimlich gereizt haben oder Bücher, zu denen ich eine überzeugende Rezension gelesen habe und sie dann einfach kaufen musste.

Obwohl das Gefühl so ein Buch unbedingt sofort lesen zu wollen nicht weggeht, kann ich mich manchmal nicht überwinden einfach mit Lesen anzufangen. Ich vermute es hat etwas damit zu tun, dass ich meine Erwartungen nicht enttäuschen will, aber eigentlich ist das ja albern, weil ja in dem Fall nichts Schlimmes passiert. Es treibt mich manchmal ganz schön in den Wahnsinn. Um ein Beispiel zu nennen, aktuell geht es mir so mit Flame in the Mist von Renée Adieh.

Kennt ihr das oder fühlt ihr da manchmal ähnlich? Ich bin gespannt auf eure Antworten!


Kommentare:

  1. Mir geht es auch so, dass ich gerade Bücher, die ich unbedingt lesen möchte, erst mal vor mir herschiebe. Ich habe dann so hohe Erwartungen und gehe so fest davon aus, das Buch zu lieben, dass ich Angst habe, dass ich nachher enttäuscht bin. Aber du hast schon recht, das hat im Prinzip ja keine Konsequenzen, darum ist das ein bisschen bescheuert :D

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht das auch mit anderen Medien oder Geräten so, auf die ich mich schon länger gefreut habe. Ich glaube, das hängt mit dem süßen Gefühl der Vorfreude zusammen, welches ich dann gerne noch länger genießen möchte. Mutet seltsam an, aber so ist es wohl. ;o)

    AntwortenLöschen